SRG SSR

HomeNews   SRG baut TV-Untertitelung aus

SWISS TXT Informiert

14.06.2012

SRG baut TV-Untertitelung aus

Eine neue Vereinbarung zwischen der SRG und den Schweizer Sinnesbehinderten-Verbänden sieht eine wesentliche Verbesserung der Leistungen für Sinnesbehinderte im Fernsehen vor.

So werden die untertitelten Fernsehsendungen künftig auch im Internet mit Untertiteln abrufbar sein. Die Fernsehsender sind daran, die IT-Infrastruktur entsprechend aufzurüsten. Weiter wird die Untertitelung von Sportsendungen deutlich ausgebaut. Ausserdem wird die Qualität der Untertitel verstärkt überwacht und verbessert. Es sollen nicht mehr nur Spielfilme, sondern auch andere Sendungsgattungen mit Audiodeskription versehen werden.

Die Radio- und Fernsehverordnung schreibt vor, dass die SRG im Rahmen ihres Auftrags einen gewissen Programmanteil für seh- und hörbehinderte Menschen aufbereiten muss: ein Drittel der Sendezeit mit Untertiteln, mindestens eine Informationssendung pro Tag mit Gebärdensprache und mindestens zwei Filme pro Monat in jeder Amtssprache mit Audiodeskription.

Die vollständige Medienmittelung über die neue Vereinbarung finden Sie unter folgendem Link: http://www.srgssr.ch/de/medien/archiv/single/date//neue-vereinbarung-ueber-die-leistungen-der-srg-fuer-sinnesbehinderte/

 

swissinfo RSI RTR RTS SRF