SRG SSR

HomeUntertitel   Kabel

Kabel

Die Mehrheit der Fernsehzuschauer in der Schweiz nutzt das Angebot von Kabelnetzbetreibern. Fast alle bieten neben dem bestehenden analogen Angebot auch digitale Kanäle an. Da die meisten Kabelnetze ihre Signale verschlüsseln, benötigt man dafür spezielle Geräte. Entweder eine Settop-Box (Decoder) oder eine Digicard, die in den Fernseher eingeschoben wird. Diese müssen beim jeweiligen Kabelnetzbetreibers bezogen werden.


Digicard eines Kabelnetzbetreibers

Einige der Kanäle mit Untertiteln sind auch in HD-Qualität verfügbar. Aber Achtung: bei einigen ausländischen Kanälen sind die Untertitel verzögert, bei anderen fehlen sie ganz.

Fast alle von den Kabelnetzbetreibern angebotenen Settop-Boxen stellen die Untertitel korrekt dar. Seien dies nun einfache Empfangsboxen oder aber Geräte zum Aufzeichnen von Sendungen. Wenden Sie sich direkt an den Kundendienst des Kabelnetzbetreibers, wenn Sie technische Probleme haben. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf oder der Miete eines Gerätes, ob dieses auch wirklich für den Empfang von Untertiteln geeignet ist.

Falls Sie dennoch lieber beim (aussterbenden) analogen Fernsehen bleiben, gibt es noch die Möglichkeit, sich spezielle Philips-Geräte zu kaufen, welche die Untertitel aus dem jeweiligen Teletext auslesen und permanent auf dem Bildschirm darstellen. Folgende Geräte sind in der Lage dazu: Philips 37PF9731D (Full HD), Philips 32PFL5403D (HD ready), Philips 37PFL7603D (Full HD)


Vorteile
  • Grosse Programmauswahl. Alle SRG-Programme und die öffentlichen TV-Kanäle der Nachbarländer sind empfangbar.
  • Aufzeichnung der Sendungen mit Untertiteln möglich.
  • Untertitelte Programme in HD-Qualität
  • In der Regel keine Installationskosten (wenn Kabelanschluss bereits vorhanden).

Nachteile

  • Abhängigkeit vom jeweiligen Kabelanbieter
  • Fehlerhafte Untertitel bei einigen ausländischen Kanälen

Vorsicht

  • Einige Settop-Boxen stellen die Untertitel nur mit Einschränkungen dar.
Cablecom Settop-Box
swissinfo RSI RTR RTS SRF